Gleichstellungsstrategie und Frauenquote

Frauenministerin Franziska Giffey hat kürzlich ein neues Programm der Bundesregierung vorgestellt, dass Frauen mehr  Chancen bieten soll. Ein „Meilenstein“ auf einem ganz wichtigen Weg, der schon so lang bestritten wird und dessen Ziel noch viel zu fern scheint! Seit über 60 Jahren gibt es in Deutschland das Gleichstellungsgesetz. Und dennoch scheitern wir noch immer an der Umsetzung.

Oft thematisiert wird in dem Zusammenhang auch die Frauenquote.

Wer sich noch immer darüber auslässt, diese Quote wäre ungerecht und den Status Quo damit beschönigt, dass es um Leistung und nicht ums Geschlecht gehen würde, hat das Problem nicht verstanden!

Es geht nicht darum, dass Frauen bevorzugt werden und Männern die Positionen wegnehmen, sondern darum, dass Männer bis heute Frauen die Positionen wegnehmen!

Eine Frauenquote ist sicher nicht das Allheilmittel, hilft aber, dieses große strukturelle Problem zu bewältigen. Ein Umdenken ist dringend erforderlich. Dass wir dafür eine Frauenquote benötigen kann man traurig finden. Die Notwendigkeit lässt sich jedoch nicht bestreiten.

Auch im Kreis Warendorf werde ich mich für Chancengleichheit unabhängig vom Geschlecht einsetzen!

Guter Beitrag? Teile es doch. :)

Inhaltsverzeichnis

noch mehr lesen?

mehr zu entdecken

Die Bundesumweltministerin in Sendenhorst

Svenja Schulze auf dem Hof Schmetkamp

Bundesumweltministerin besucht Sendenhorst “Es ist nicht selbstverständlich, eine Bundesministerin in Sendenhorst zu begrüßen, um so mehr freuen wir uns, Dich hier begrüßen zu dürfen”, so

Themenwoche: Mobilität

(Ihr wollt mehr Beiträge aus meinen #Themenwochen lesen? Schaut doch mal bei Facebook oder Instagram vorbei!) Mit dem Ende der Ferien geht auf den Straßen

Ich stehe für einen neuen Kurs im Kreis Warendorf. Für Zukunft, für Euch, für die Menschen im Kreis. Ich bin dein neuer Landrat.​
Wie stellt Ihr Euch die Zukunft vor?

Schreibt mir!

© 2019 All Rights Reserved