Kommentar zu Reinhold Sendkers Äußerungen zum B64n Ausbau

…vom SPD-Bundestagsabgeordneten Bernhard Daldrup MdB und mir, Eurem Landratskandidaten:

Nach dem aktuellen Interview mit Reinhold Sendker in der lokalen Presse sollte allen Bürgerinnen und Bürgern des Kreises Warendorf klar sein, dass die CDU weiterhin an den in die Jahre gekommenen Bauplänen zur B64n festhält. Der Bundestagsabgeordnete macht mit seinen Aussagen nun sehr deutlich, dass er weiterhin an den Ausbau glaubt, der schon lange nicht mehr zeitgemäß ist. Gleichzeitig versucht er sich mit viel Raum für Spekulation aus der Affäre zu ziehen. Wir von der SPD fordern klare Aussagen und eine klare Haltung zum vierspurigen Ausbau der B64. Unsere Meinung dazu steht: Ortsumgehung ja, drei- und vierspuriger Ausbau zwischen Münster und Rheda: Nein!
Wir brauchen eine Entlastung der Straßen im Kreis. Der wichtigste Baustein dafür ist jedoch günstiger und schneller ÖPNV. Damit Pendeln stressfreier, und von A nach B kommen umweltfreundlicher wird.

Guter Beitrag? Teile es doch. :)

Bernhard Daldrup und Dennis Kocker sehen den Umgang der CDU mit den Ausbauplänen der B64 kritisch

Inhaltsverzeichnis

noch mehr lesen?

mehr zu entdecken

Die Bundesumweltministerin in Sendenhorst

Svenja Schulze auf dem Hof Schmetkamp

Bundesumweltministerin besucht Sendenhorst “Es ist nicht selbstverständlich, eine Bundesministerin in Sendenhorst zu begrüßen, um so mehr freuen wir uns, Dich hier begrüßen zu dürfen”, so

Themenwoche: Mobilität

(Ihr wollt mehr Beiträge aus meinen #Themenwochen lesen? Schaut doch mal bei Facebook oder Instagram vorbei!) Mit dem Ende der Ferien geht auf den Straßen

Ich stehe für einen neuen Kurs im Kreis Warendorf. Für Zukunft, für Euch, für die Menschen im Kreis. Ich bin dein neuer Landrat.​
Wie stellt Ihr Euch die Zukunft vor?

Schreibt mir!

© 2019 All Rights Reserved