Kreis Warendorf: Landratskandidat Dennis Kocker setzt sich gemeinsam mit der SPD für eine Erweiterung der neu geplanten S-Bahnlinie ein.

Kreis Warendorf: Landratskandidat Dennis Kocker setzt sich gemeinsam mit der SPD für eine Erweiterung der neu geplanten S-Bahnlinie ein.

Für das Projekt einer S-Bahnlinie von Münster bis Sendenhorst auf der ehemaligen WLE-Güterzugstrecke gibt es bereits seit längerem konkrete Pläne. Der SPD-Kreistagsfraktion ist das jedoch nicht genug. Sie fordert den zusätzlichen Ausbau der Strecke durch den Kreis Warendorf hindurch bis nach Lippstadt.
Nach der Zusage zu einer Machbarkeitsstudie vom Zweckverband Schienennahverkehr (ZVM) Ende des letzten Jahres, blicken die Sozialdemokraten nun optimistisch in die Zukunft. Um die Pläne weiter voranzubringen, berieten sich am Wochenende Landratskandidat Dennis Kocker, die SPD Fraktions- und Gemeindeverbandsvorsitzende von Wadersloh Anne Claßen, Michael Gerdhenrich, parteiloser von der SPD und den Grünen unterstützter Bürgermeisterkandidat für die Stadt Beckum, sowie ebenfalls aus Beckum, Fraktionsvorsitzender Karsten Koch und der SPD-Stadtverbandsvorsitzende Felix Markmeier-Agnesens.
Für Landratskandidat Dennis Kocker ist die Erweiterung der Bahnlinie ein wichtiger Schritt im Rahmen der Mobilitätswende. „Wir wollen mit der Erweiterung der geplanten S-Bahnlinie den Menschen in unserem Kreis das Leben leichter machen. Für Pendler, zur besseren Vernetzung der Städte allgemein und für die flexible, klimaschonende Freizeitgestaltung ist die Erweiterung der S-Bahnlinie bis nach Lippstadt unerlässlich!“ Anne Claßen ergänzt dazu: „Die Reaktivierung ist ein unverzichtbarer Beitrag zur Verkehrswende und damit auch zum Klimaschutz“.
Auch Michael Gerdhenrich, Karsten Koch und Felix Markmeier-Agnesens setzen sich gemeinsam mit der SPD in Beckum und im gesamten Kreis für die Umsetzung der Bahnlinie ein. Der Kreis Warendorf wird so besser vernetzt und an die Großstadt Münster angebunden. Aus dem Gewerbegebiet Loddenheide im Münsteraner Süd-Osten soll sich die S-Bahn über Gremmendorf, Angelmodde und Wolbeck den Weg in den Kreis Warendorf nach Albersloh und Sendenhorst bahnen. Diese Pläne sind bereits konkret.
Weiter gehen soll es dann über Enniger und Ennigerloh nach Neubeckum, Wadersloh und schließlich nach Lippstadt. „Alle Haltestellen werden zweimal pro Stunde angefahren, bis in die Abendstunden hinein. Zudem wird die S-Bahn mit bis zu 100 Stundenkilometern unterwegs sein. So gewinnt sie deutlich an Attraktivität gegenüber dem Auto, vor allem wenn man den zähen Berufsverkehr zu den Stoßzeiten und die Parkplatzsuche in der Münsteraner Innenstadt bedenkt“, erklärt Landratskandidat Kocker.
Auch Michael Gerdhenrich sieht in der Bahnlinie ein innovatives Mobilitätskonzept um den Autoverkehr in der Stadt Beckum und im Kreis Warendorf zu reduzieren. Wenn im Herbst 2020 die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie vorliegen hofft die SPD auf einen raschen Planungs- und Baubeginn.
Landratskandidat Kocker ist optimistisch und zielstrebig – „Der Ausbau der Bahnlinie ist für mich der erste wichtige Schritt für eine Mobilitätswende im Kreis, die noch viel weiter geht. Meine Vision für die Zukunft ist nicht nur eine schnelle, pünktliche und gut vernetzte Bahnverbindung für unsere Region, sondern irgendwann auch eine kostenlose. Auch daran werden wir mit Hochdruck weiterarbeiten.“

Guter Beitrag? Teile es doch. :)

Dennis Kocker Landratskandidat Kreis Warendorf
v.l. Michael Gerdhenrich (unabhängiger Bürgermeisterkandidat Beckum); Karsten Koch; Dennis Kocker (Landratskandidat Kreis Warendorf); Felix Markmeier-Agnesens), Anne Claßen

Inhaltsverzeichnis

noch mehr lesen?

mehr zu entdecken

Ich stehe für einen neuen Kurs im Kreis Warendorf. Für Zukunft, für Euch, für die Menschen im Kreis. Ich bin dein neuer Landrat.​
Wie stellt Ihr Euch die Zukunft vor?

Schreibt mir!

© 2019 All Rights Reserved